Fandom


Dieser Artikel gehört dem User Tails234.

Poison ist ein Monster. Er ist 20 Jahre alt und lebt in einem dunklen Wald in seinem Hauptquartier. Poison hat noch einen Freund/Handlanger, Ring the Hedfox. Poison frisst Kinder, Erwachsene und Herzen. Wenn er in Blutrausch gerät, ist er sehr unkontrolliert.

Persönlichkeit

Poison ist ruhig und unberechenbar. Er ist sadistisch und zeigt vor niemanden Gnade. Er ist sehr verschlossen und ist sehr hinterhältig. Aber gegenüber diejenigen, die er mag, hat er eine ganz andere Seite. Er hat einen großen Beschützerinstinkt gegenüber ihnen und findet es nicht lustig, wenn sie leiden (was für einen Sadisten sehr untypisch ist). Er hasst Menschen eigentlich sehr, aber Rosie Winter mag er sehr.

Fähigkeiten

Er kann die Chaos Emeralds und den Dark Emerald kontrollieren. Er kann jeden vergiften, seine Gifte haben verschiedene Wirkungen. Wenn Poison seine Augen schließt, kann er die Aura anderer empfangen und auch die der Umgebung. Er kann 1767 km/h schnell rennen. Poison kann die Kristalle am Baum des Lebens kontrollieren. Er kann Wärmequellen von Lebewesen spüren und hat ein sehr gutes Gehör. Sein Hörbereich liegt bei 200 000 Hz was dem Hörbereich einer Flermaus entspricht. Er hat auch einen sehr guten Geruchsinn.

Musikalisch

Poison hat von seiner Adoptivsmutter Elisabeth gelernt Geige und Klavier zu spielen. Damals als er noch bei ihr lebte, wollte er Komponist werden, aber auch selbst die Instrumente vor Publikum spielen. Dies tut er teilweise als Graf. Er verdient damit zwar auch Geld, bezahlt damit aber nur seine Angestellten.

als Graf

Poison bekam den Titel und den Reichtum von seinem Zellengenossen/Freund aus dem Hochsicherheitsgefängns. Poison tritt sehr selten als Graf auf, doch wenn er malals Graf in die Öffentlichkeit tritt, kann man seine andere Seite sehen. Er tritt da auch bei Festen als Geiger, Pianist oder Kompnist an. In seinem Anwesen hat er auch mehrere Komponitionen (auch ein paar unvervollständigte) in seinem Musikzimmer liegen. Als Graf tritt er auch sehr höflich, freundlich und hilfsbereit auf. Er hat sogar einige adlige Freunde, die zwar ncht wissen wer er wirklich ist, zu denen er aber eine wahre Freundschaft hegt. Als Graf wird er auch hochgeachtet und jeder möchte ihn auf seinem Fest haben. Meistens als Gast, aber die Leute bitten ihn meisten darum eins seiner Stücke vorzutragen.

seine Rache

Akt 1: Das Fest

Als Graf vollführte er seine Rache an Layla.Er veranstaltete eine große Feier in seinem Anwesen und lud viele Leute ein, darunter auch Layla, die Shame und Aristide mitbrachte. Layla erkannte Poison und wollte ihm ihren Verrat an ihn erklären, doch Poison sagte ihr dass er den Mann nicht kenne den sie suchte und dass dieser Mann schon längst tot sei. Layla konnte nicht verstehen warum er sie nicht an sich ran lies. Poison tanzte dann mit Amber auf der Tanzfläche und zeigte ihr dass er schon vergeben sei. Das brach Lalya das Herz doch sie wollte nicht aufgeben. Etwas später verließ er ohne das Wissen der restlichen Gäste den Saal. Layla sah dies und folgte ihm. Sie versuchte mit ihm zu reden, doch Poison ging einfach weiter und beachtete sie gar nicht. Er ging dann in einen Raum wo schon Shane und Leonard wartete. Layla sah Aristide gefesselt. Die drei fingen an ihn zu quälen. Layla bat Poison mit Tränen in den Augen aufzuhören, doch keiner von ihnen hörte auf sie. Da sie nichts dagegen tun konnte, rannte sie schnell zurück in den Saal zu Shame und erzähte ihm was passiert ist. Nach einer Stunde kamen die drei wieder und taten so als sei nichts geschehen. Layla und Shame stellten die drei zur Rede, doch sie konnten ihnen keine Reue entlocken. Die drei gingen dann einfach weiter, wieder zu Amber, und feierten ihren Sieg.

Akt 2: die Verhandlung

Am nächsten Tag brachte Shane Aristide zum Stormford Regional Prison und lies ihn dort einsperren. Nach zwei Tagen fand die Gerichtsverhandlung statt, wo Shane als Oberstaatsanwalt agierte. Er brachte alle Beweise vor, dass Aristide ein gesuchter Mörder ist, dessen Intendität man vorher noch nicht kannte. Shane befragte die Bediensteten, Freunde und Familie von Aristide, doch keiner von ihnen konnte bestätigen, dass Aristide zu den Tatzeiten bei ihnen gewesen war. Er zeigte auch ein Halstuch von Aristide, dass unsichtbare Blutspuren (die man nur unter bestimmten Licht sehen konnte) von zwei der Opfer enthielt. Dieses Tuch hatte Poison in einem der zwei Nächte in einer Schublade von Aristide's Zimmer geschmuggelt. Shane und die Ritter konnten es also da finden und untersuchen lassen. Dann legte Shane dem Rihter einige Motive vor, warum Aristide diesen Leute hätten schaden wollen. Er bezog sich dabei auf wahre Geschehnisse, wo Aristide danach einen Grund hatte sie zu töten. Es gab insgesamt 7 Opfer. Das 1. tötete er wegen einer verlorenen Wette, wobei Aristide viel Geld verlor und das Opfer angeblich geschummelt hätte. Das 2. Opfer tötete er, weil dieser Layla zusammengschlagen hatte. Das 3. Opfer tötete er indem er ihn zum Selbstmord trieb, da das 3. Opfer schwer an Depressionen litt und Aristide redete ihm ein sich selbst umzubringen, wobei er am Ende die Waffe mit der Hand des Opfers an dessen Kopfes hielt und mit ihm zusammen abdrückte. Dies sei auch die Erklärung gewesen warum nur ein Teil von Aristide's Fingerabdrücke an der Waffe zu finden waren und es doch kein Selbstmord war, wie es zuerst schien. Er tötete das Opfer, weil dieser nicht gegen das 2. Opfer bei der Verhandlung aussagte, obwohl das 2. Opfer wirklich Schuld war. Das 4. Opfer erhängte er udn lies auch das wie ein Selbstmord aussehen, doch Leonardo fügte dem Opfer einige blaue Flecken hinzu, damit es aussah als ob es gezwungen passiert wäre. Der Grund war, dass der Mann Aristide ein sehr wertvolles Bild abkaufte, Aristide aber nichts von dem unglaublichen Wert des Bildes wusste und der Mann ihn reingelegt hat. Das 5. Opfer fand man erstochen in ihrem Kleiderschrank. Der Grund hierbei war, dass Aristide diese Frau geliebt hatte, aber sie diese Liebe nicht erwiderte. So brachte er sie schlussendlich um. Layla saß natürlich auch bei der Verhandlung im Saal und als sie das hörte, liefen ihr die Tränen übers Gesicht und auch ihre Liebe zu Aristide zerbrach. Aber Aristide liebte diese Frau nie, diesen Grund haben sich Shane, Poison und Leonard ausgedacht. Das 6. Opfer wurde erwürgt, weil dieser Aristide auf einem Fest blamiert hätte. Das 7. Opfer war Shane`s Vater, da er Aristide bei einem Deal betrogen hätte. Um das Geld was ihm zustand zu bekommen, tötete er ihn. allerdings tötete Poison Shane's Vater, weil er ein sehr schlechter Vater gegenüber Shane gewesen war. Shane bat Poison das und sie einigten sich, es Aristide in die Schuhe zu schieben. Shane spielte deshalb außerhalb der Verhandlung eine sehr zurückgehaltene Trauer und jeder glaubte es. Als Shane zu Ende gesprochen hatte, schrie Aristide dass dies alles Lügen wären. Er hätte nie jemanden umgebracht und das eine Opfer hätte er nie geliebt. Er schrie dass Shane, der Graf und Leonard sich nur an ihn rächen wollen würden, weil er die damalige Frau des Grafen wegnahm, Leonard's Familie betrog, so dass sie bettelarm wurden und Shane beinahe um seinen Posten als Gouverneur gebracht hätte. Er verriet auch, dass der Graf Poison wäre. Die Leute waren geschockt, dass er sich wagte solche Lügen auszudenken. Shane sagte dann einfach zum Richter, dass er fertig sei. Der Richter fragte den Rechtsanwalt von Aristide ob er noch etwas zu sagen hätte und der Rechtsanwalt gab auf. Der Richter verurteilte Aristide zu lebenslanger Haft im Stormford Regional Prison. Aristide beteuerte weiterhin seine Unschuld. Zwei Ritter legten ihm Handschellen an und wollten mit ihm rausgehen, doch Aristide rannte schnell zu Shane und bat ihn um Gnade. Shane sagte nur dass er seine gerechte Strafe bekommt und lächelte gerissen. Aristide schaute geschockt, die Ritter packten ihn und brachten ihn ins Gefängnis. Als Shane mit Leonard und Poison den Saal verlasste, kamen noch einige Bekannte und sagten Shane, wie Leid es denen wegen seinem Vater tut. Shane nickte ruhig und ging weiter mit seinen Freunden. Sie gingen zu Shane nach Hause und feierten dort.

Akt 3: das Leben genießen

Shane heiratete sene Geliebte und Poison mahte Amber einen Heiratsantrag und sie heirateten ein halbes Jahr später. Leonardo war  auch glücklich mit seiner Frau. Die drei beschlossen sich nie wieder zu trennen und sich regelmäßig zu sehen. Poison bemerkte, wie seine sanfte Seite von früher immer mehr zum Vorschein tritt, die er sonst nur in der Öffentlichkeit zeigte. Poison fühlte sich mit Amber und seinen Freunden auch wieder richtig lebendig und trank weniger Blut und aß weniger Kinder, aber morden tut er immernoch gerne. Shane wurde offener und folgte weiter seinem Ziel, Mobius gerechter zu machen. Leonardo versuchte sich mit weniger zufrieden zu geben, baute ein riesiges Vermögen an und gab einen Teil davon an seine Familie die dann wieder zu den Adligen gehörte, er blieb aber dabei bescheidener zu sein. Poison lernte auch neue Leute durch Shane udn Leonardo kennen, die adlig waren, und zu denen er eine wahre Freundschaft aufbauen konnte. Er war zwar noch nicht bereit von seinem Doppelleben zu erzählen, aber er glaubt fest daran, dass er eines Tages, nach Jahren der engen Freundschaft es ihnen sagen kann udn sie ihre Freundschaft zu ihm über das Gesetz stellen. Jeder von ihnen konnte sich blind vertrauen und jeder wurde von der Last von Aristide befreit. Die Frauen der drei Männer freundeten sich auch an und fanden Gemeinsamkeiten. Poison lernte immer mehr dass nicht alle Leute ihn hassen, wenn sie einfach mal hinter seine Fassade blickten, auch wenn er als Graf seine Fassade ablegte und offener wurde. Poison nahm auch eine Stelle als kapitän eines großen Flaggschiffes an. So konnte er auf dem Meer sein (was die Piratengene seines Vaters Poison danach verlangen liesen) und Amber trotzdme nicht für Monate oder Jahre verlassen müsste. Er hatte eh kein Interesse an Schätzen. Er hatte sich auch wieder mit seiner Mutter wiedervereinigt. Leonardo half seiner Familie wieder einen guten Ruf und ihr früheres Leben aufzubauen und verbrachte auch mehr Zeit ihnen. Shane brach den Kontakt zu seiner Mutter ganz ab, er brachte es nicht übers Herz Poison zu bitten sie auch noch umzubringen. Sie tat ihm nicht direkt weh, sie schlug ihn nicht und stand meistens einfach nur still da oder ging. Auch wenn sie auf seinen Vaters Seite stand, konnte er sie nicht so hassen wie sein Vater. Deshalb brach er nur den Kontak zu ihr ab und lies von seinem Butler alle ihre Briefe verbrennen. Leonardos Vater konnte wieder sein Geschäft aufbauen und bald war dieses Geschäft wieder so bekannt und beliebt wie früher. Jeder von den drein hatte das Leben wonach sie sich schon immer gesehnt hatten.

Beziehungen

Ring the Hedfox

Ring war für Poison wie ein Sohn. Dann wurden beide beste Freundin, da Ring aufgehört hatte, Poison "Papa" zu nennen. Er fühlte sich deswegen etwas zurückgestoßen, doch akteptiere Rings Wille. Nach seiner Rache lies Poison Ring mit Lovely gehen.

Layla the Hedgehog

Poion hasst Layla und rächte sich an ihr. Sein Hass auf sie wurde bei einem Akt der Rache, beim Fest, auf sie ein kleines Stück kleiner, doch der Hass blieb. Ursprünglich wollte er sich an Layla rächen, indem er sie ruinierte und sie so mit bettelarm machen würde, doch er beschloss auf dem Fest, dass er sie einfach zusehen lässt, wie er und Amber zusammen eine glückliche Ehe führen und Kinder bekommen. Layla sollte dies mit ansehen, wie er es mit ansehen musste, dass sie Poison mit Aristide betrog. Da Layla auch zum Adel gehört, würde sie Poison's Leben viel mehr mitbekommen, als Nicht-Adelige.

Shame the Hedgehog

Poison erfuhr von Shame erst, als er dem Stormford Regional Prison entfloh. Er verstoßte ihn seither als seinen Sohn, da er dachte, Shame würde Aristide als Vater sehen. Bei einem Akt von seiner Rache, beim Fest, nahm er ihn als seinen Sohn an.

Amber the Wolf

Poison liebt Amber und versucht sie immer zu beschützen, auch wenn er weiß, dass sie nicht ganz hilflos ist. Am Tag nach seiner Rache, machte er Amber einen Heiratsantrag, den sie mit Freudentränen annahm. Seitdem ist sie auch die Gräfin. Später bekam er mit ihr einen Sohn und eine Tochter.

Teague the Pirate

Poison hat seinen Vater sehr genr. Er sieht zu ihm auf und sieht ihn als einen ehrenhaften Piraten. Er liebte es mit ihm zu segeln, doch könnte niemals Pirat werden, da er seine Liebsten an Land niemals zurücklassen könnte. Er war aber froh, dass ihre Trennung nicht so verlief, wie die von Teague und seinem Vater.

Elisabeth Whitfield

Poison hat seine Adoptivsmutter sehr gern und würde ihr niemals schaden. Er respektiert sie sehr und nach seiner Rache, hatte er sich wieder mit ihr vereint.

Souly the Bat

Poison hasste Souly erst, da Ring Souly ohne sein Einverständnis aufgenommen hatte. Er war auch oft genervt von Souly und empfand ihn nur als nervtötend und nutzlos. Er fande auch die Idee lächerlich, dass Souly sein zweiter Handlanger werden wollte. Er hasste es auch, dass Souly ihn immer "Onkel" nannte. Er behandelte Souly immer schlecht und benutzte oft Sarkasmus bei Souly. Doch innerlich mag er Souly irgendwie, da Souly ihn einfach nicht hassen kann und hinter seine Fassade blickt und weiß, dass Poison nicht so schlecht ist. Poison beschützt Souly auch. Poison machte Ring auch klar, dass er sich nicht um Souly kümmern werde, was er dann teilweise doch gemacht hat. Poison hat Souly aber auch recht brutal behandelt. Zum Beispiel wollte Souly das Schwimmen lernen und Poison hatte ihn einfach reingetreten.

Ayana the Wolf

Er kennt seine Mutter kaum.

Gifttechniken von anderen Tieren

Speikobra

die Speikobra kann mit ihren Giftzähnen ihr Gift bis zu 3 Meter weit schießen. Diese Schlange spritzt das Gift in die Augen ihres Gegners, das zur Blindheit führt.

Inlandtaipan

Der Inlandtaipan besitzt das stärkste Gift aller Giftschlangenarten mit einem LD50-Wert ( https://de.wikipedia.org/wiki/Letale_Dosis ) von 0,025 mg/kg. Poison's Gift besteht zum Teil aus diesem Gift. Poisons LD50 Wert seines gesamten Giftes beträgt 0,012 mg/kg. Er kann aber auch einzelne Gifte von bestimmten Tieren mit niedrigerem Wert nutzen, weshalb es kaum der Fall ist, dass er so ein starkes Gift benutzt. Meist reicht nämlich ein schwächeres Gift.

Carpet viper

Dieses Gift ermöglicht Poison, dass das Blut der Opfer nicht gerinnt und das Opfer verblutet.

schwarze Mamba

Dieses Gift schaltet das Nervensystem ab und paralisiert das Opfer, wenn das Opfer kein Gegengift in den nächsten 10 min bekommt. Ohne Gegengift verstirbt das Opfer.

Braunschlange

Das Gift löst die Gerinnung des Blutes innerhalb der Blutadern aus. Dies führt in wenigen Minuten zum Tode es Opfers.

Vergangenheit

Poison wurde in einem Labor von Dr. Severe erschaffen. Seine Mutter- und Vatergene hat er von Ayana the Wolf und Teague the Pirate. Er flüchtete mit Rhythm Dancer und lebte eine Zeit bei ihm. Als er einmal draußen spielte, sah er einen Sicherheitsbeamten, der aus Caperture Science stammte. Poison vergiftete ihn und sah sich die Unterlagen an, die der Sicherheitsbeamte dabei hatte. Erfand seine Akte, lies den Sicherheitsbeamten sterben und las sie sich heimlich Zuhause in seinem Zimmer an. Nach einiger Zeit fand er den Arbeitsvertrag den Rhythm unterschrieben hatte. Danach fande er einen weiteren Vertrag, worauf hin sich Rhythm dazu erklärte, Poison's Vertrauen zu gewinnen, den Wissenschaftlern wichtige Informationen zu liefern und Poison bei einem anderen Labor für sehr viel Geld zu verkaufen. Das meiste vom Betrag würde dem Labor zukommen, was Rhythm dazu gebracht hätte, Poison mitzunehmen und ihn selbst zu verkaufen. Poison war geschockt als er sah, dass Rhythm diesen Vertrag unterschrieben hatte. Nach diesem Vertrag kamen Berichte, wo Dinge standne, die Poison nur Rhythm verriet. Poison wollte nicht glauben, dass Rhythm ihn betrogen hat. Dann sah er einen Zettel, wo drauf stand, dass Poison an einem bestimmten Datum dem anderen Labor verkauft werden sollte. Poison sah, dass das Datum bereits in 2 Wochen ist und bekam große Angst. Poison versteckte die Akte und hatte große Angst vor Rhythm. Jede Nacht lag er lange wach, hatte Angst und wollte nicht glauben, was in der Akte stand. Poison bekam auch Alpträume, dass Rhythm noch schlimmer als die anderen Wissenschaftler war, was er vorher überhaupt nicht für möglich hielt. Poison beobachtete Rhythm die nächsten Tage genau, aber er war so lieb wie immer. Poison war immer nervös beim Rhythm's Anwesenheit und blieb stets aufmerksam. Nach eineinhalb Wochen kam Rhythm in Poison's Zimmer und sagte ihm, dass sie wohin gehen. Poison bekam große Angst und schrie Rhythm mit Tränen in den Augen an, dass er es nicht fassen kann was Rhythm da tut und dass er ihm voll und ganz vertraut hatte. Poison rannte darauf hin weg, vergiftete Rhythm noch, so dass er einschlief, damit Rhythm Poison nicht hinterher konnte. Töten wollte er Rhythm aber nicht. Poison rannte immer weiter, bis er ans Meer kam. Er wurde von Teague in einer HAfenstadt gefunden und er nahm Poison mit aufs Schiff. Ein Jahr segelten sie durch die Meere, doch in einem Sturm fiel Poison von Bord. Teague wollte Poison retten, doch sah, dass ein Flaggenschiff der Marine Poison versuchte zu retten. Als sie Poison auf dem Schiff hatten, überlegten sie sich kurz ob sie den Piraten folgen sollten, aber sie beschlossen Poison in Sicherheit zu bringen. Teague wusste, dass die Marine Kindenr nichts tut, die bei Piraten gefunden werden und so segelte er schweren Herzens weiter. Als die Marine mit Poison an Land kam, ergriff Poison die nächste Gelegenheit und rannte weg. Er versteckte sich im Garten von Elisabeth Whitfield vor der Marine. Elisabeth nahm ihn bei sich auf und zog ihn groß. Poison rannte dann mit 16 Jahren weg und lernte Layla kennen. Nach ihrem Verrat an Poison, kam er ins Stormford Regional Prison. Als er flüchtete, kehrte er zu Layla zurück. Er schaute durch ein Fenster hinein und sah dort wie Layla und Aristide zusammen saßen und lachten. Shame saß neben Layla und schaute sich ein Bilderbuch an. Poison erkannte aber, dass Shame ihm ähnelt und nicht Aristide und wusste daher, dass es sein Sohn war. Alle drei sahen aus wie eine Familie und Layla und Aristide hielten ihre Hände. Poison erkannte, dass Layla ihn betrogen hatte. Poison ging zum Anwesen von Jaques und schwor Rache gegenüber allen drei. Doch Poison, wollte zunächst einmal alleine sein und über alles nachdenken. So ging er vom Anwesen weg. Er fand Ring, nahm ihn bei sich auf und zog ihn groß. Er lernte Amber the Wolf kennen und sie kamen zusammen. Nach seiner Rache, blieb er mit Amber im Anwesen und blieb Graf.

Zitate

A friend is someone who knows everything about you, and who loves you anyway.Poison als Graf


Trivia

  • Poison kennt seinen leiblichen Vater, aber nicht seine leibliche Mutter.
  • Poison hat verschiedene Gründe zu töten. Einige sind z.B. es macht ihm Spaß oder es ist eine Art und Weise, dass er sich lebendig fühlt.
  • Poison besitzt in seinen Adern kein Gift, das man künstlich herstellt. Er müsste dazu das Gift herstellen und in seine Adern verabreichen. Wenn er es allerdings aufgebraucht hat, müsste er es sich wieder verabreichen, aber er hat kein Interesse an so ein Gift, da es für ihn "unnatürlich" anfühlt.
  • Poison mag klassische Musik.
  • seine größte Angst ist nicht das Gegengift.

Galarie

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.