Sonicstory Wiki
Advertisement
Dieser Artikel gehört dem User Princess Blaze the Cat.

<tabber> ENjirou Yayourozu=

Enjirou Yayourzu war ein Gabelblock welcher im Alter von 26-jahren verstarb und Mitglied des Cunzai Clans war. Nach seinem Tod wurde er von den Kuiaratame begnadigt und zu einem von diesen.

Persönlichkeit

Enjirou war ein sehr gutherziger Mann, welcher sich für seine Taten verabscheute und sich selbst hasste was ihn immer blockierte stärker zu werden.

Er hasste die MEthoden des Clans wusste aber dass er bei Wortlaut oder sonstigem seine Mutter und seine Schwester in Gefahr bringen würde, er wusste zwar dass seine Mutter mit ihm gehen würde, aber dass seine Schwester beide wohlmöglich verraten könnte und endgültig in die Dunkelheit abrutschte weshalb er vermehrt versuchte sie zu einer besseren Perosn zu manipulieren.

Sein schelchtes Gewissen beeinträchtigte ihn so sehr im kampf, dass er oftmals beinahe starb. Er entschuldigte sich Stundenlang bei denen von ihn hingerichteten und schuf wenn Zeit sogar Gräber oder besuchte siene ehemalig niedergemtzellten Orte um dort Blumen zu pflanzen. 

Im AUgenblick seiens Todes hörte er auf sich zu wehren und nahm sein Schicksal hin. Er hoffte im letzten AUgenblick seiens Todes das sein brennen in der Hölle die Seelen die er tötete erlösen oder beruhigen würde.

Nachleben

Seine Persönlichkeit änderte es sich nicht wirklich nur dass er noch ruhiger und sanfter ist, als auch humorvoller und ebenso auch mal kalt in erscheinung treten kann.

Aussehen

Allgemein 

Enjirou war ein durschnittlich großer und leicht muskulöser junger Mann welcher Hellblaues Fell mit dunkelgrauen Akzenten besaß. Sein DUnkelblaues Haar war in einem Kurzhaarschnitt getragen. Er hatte Lila Augen und dunkelgraue Hörner. Er hat viele Narben auf der Haut welche er sich für jedes genommene Leben einritze.

Kleidung

Er kleidete sich recht einfach er trug ein graues Top mit einer Dunkelblauen Gepolsterten Hose und schwarzen Stiefeln. Dazu trug er Fingerlose schwarze Handschuhe.

Geschichte

Kindheit und Jugend

ENjirou fing als Kind schon an den Cunzai anzuzweifeln, ebenso dessen Methoden und empfand diese als grausam und hässlich. Dennoch war er klug genug immer den Mund zu halten.

Er kümmerte sich sehr um seine kleien Schwester welche mit einem grausamen Herzen geboren wurde, dennoch liebte er sie unfassbar und schaffte es dass sie ihn nach einiger Zeit akzeptierte.

Er wurde älterund begann mehr und mehr seien Taten zu erkenenn er hasste sich selbst für jede getötete Seele und hatte am gesammten Körper Narben, da er sich für jede zu unrecht getötete Seele einen Schnitt auf die Haut verpasste, was als sien markenzeichen galt, nur dass er anderen erzählte dass es aus Stolz sei.

Tod

In der Mission wo sie auf Erza, Aiolos, Sento und Eartha trafen stand er Sento gegenüber im Kampf schnitt er ihm die Bandagen vom gesicht und war schockiert über die tiefen Narben die er besaß.

Er wurde letzendlich von Sento getötet und fühlte in seienm Moment nur erlösung, da er hoffentlich die Seelen mit dem brennen im Fegefeuer beruhigen sollte.

Trivia

  • Er hat die selbe Aufgabe wie ein Shinigami, jedoch ist er eher ein ähnliches Wesen.
  • Alles was von seinem Alten Aussehen wirklich blieb sind die Narben der getöteten.

|-|Sukui Megumi=

Sukui Megumi ist ein Kuiaratame , welcher vorher als "Sünder" Enjirou Yayourozu lebte und nach seinem Tod begnadigt und zu einem Reuegeist wurde.

Persönlichkeit

Sukui ist ein sehr humorvoller und Frcher junger Mann, welcher kein Blatt vor den Mund nimmt und gerne mal ein wenig Provoziert. Dennoch weiß er wann schluss ist und kann auch sehr lieb und zärtlich sein.

Es stört ihn nicht keine Erinnerungen mehr an sein Mobianerleben zu haben, da er meine es wäre besser so. Er ist recht stolz und lässt sich nicht unterkriegen.

Mit den wiederwilligen Seelen welche sich wehren zu gehen tut er sich oftmals schwer weil er an ihr Gewissen denkt, dennoch geht dort seine Arbeit vor.

Er kann aber auch grausam sein, da er Seelen welche zu viel grausamkeit vollbracht haben einfach frisst und ihnen so Qualen bereitet welche schlimmer als die Hälle sind, da die sort wirklich leiden.

Aussehen

Allgemein

Sukui gleicht seinem EBebbild auf einigen Weisen. Er ist jedoch viel größer und muskulöser als er es als Mobianer war. Seine Narben die die Haut verzieren sind geblieben. Er trägt wie die restlichen Reuegeister eine Art Herzförmige Narbe wo sich vorher das abgestorbene Herz befunden hat. Er hat als Reuegeist auch viel längeres Haar. Auffällige Änderungen sind, dass seine dunkelgrauen Akzente weiß und seine lila Augen hellblau wurden. Sukui hat schwarze makierungen unter den AUgen und scharfe Reißzähne bekommen. Seine Hände sind Ebenso zu klauen mutiert und anstelle eines normalen Schweifes besitzt er einen Giftschweif.

Kleidung

Sukui trägt jediglich eine lange weiße Hose und schwarze Stiefel.

Geschichte

Sukui kann sich an sein Leben nicht mehr Detailreich erinnern, er weiß dass er viele schreckliche Taten begannen hat und seinen Tod somit nicht verhinderte. Dennoch hat er keinerlei Interesse zu sehen was er damals verbrochen hat, da er wusste dass er nciht durch und durch schlecht ist, da er ein Reuegeist wurde und somit eine Chance auf wiedergeburt hat.

Trivia

  • Er wird liebevoll Knastwand genannt
Advertisement