Fandom


[Sonniges Wetter, Rin sitzt an ihrem Platz und schaut aus dem Fenster]
Mädchen1: Rin-chan, noch wach?
Rin: Sie sprechen mit dem Anrufbeantworter von Shiraishi Rin. Das heißt, sie ist gerade gedanklich woanders. Hinterlassen Sie ihre Nachricht nach dem Signalton, piep.
Mädchen2: Haha, so lustig Rin-chan.
Rin: -schaut die Mädchen an, dessen Gesichter zensiert sind- Endlich Pause, wollen wir rausgehen?
Mädchen1: Offensichtlich Rin-chan, sonst würden wir nicht auf dich warten. -lacht-
Rin: -steht auf- Dann gehen wir mal raus.
Mädchen1 und Mädchen2: -folgen-

[Rin: In dem Moment wusste ich nicht, dass sich das alles mit einem Blinzeln, einem Augenblick, ändern würde.]

Rin: -geht aus dem Raum raus und blinzelt-

[Ortswechsel, Krankenzimmer, Rin wacht im Krankenbett auf]

Rin: -reibt sich an den Augen- Was zum...? Was ist passiert...? -bemerkt, dass an ihren Hände eine rote Flüssigkeit tröpfelt-
Rin: -schaut auf ihre Schuluniform runter, die sehr schmutzig ist, realisiert, dass die rote Flüssigkeit Blut ist- WAS ZUM?! O_O'
Rin: -geht vom Krankenbett runter, rutscht auf einer roten Pfütze aus, knallt auf dem Boden- Autsch! >_<'
Rin: -schaut auf und bemerkt, dass das eine große Blutpfütze ist und sieht, dass zwei Mädchen extrem zerstückelt und zerrissen wurden, daneben liegt jemand, der an den Direktor erinnert-
Rin: ....warum.... die zwei..... -Kopf schmerzt- Fvck, wie heißen sie nochmal? Wie kann ich die Namen meiner Freunde vergessen?
Rin: -steht auf, betrachtet das gesamte Szenario- Also, ich bin im Krankenzimmer aufgewacht, mit blutverschmierten Händen und Klamotten, meine einzigen Freunde, dessen Namen ich nicht mehr weiß, bestehen nur noch einzelnen Resten... und der Direktor liegt auch zerstückelt rum.
Rin: -reibt sich am Kopf- Was ist passiert? Ich könnte mir einige Szenarien ausdenken, aber irgendwie machen die keinen Sinn, wenn ich noch am Leben bin.
Rin: -bemerkt, dass das Krankenzimmer ziemlich kaputt aussieht- Das Krankenzimmer sieht schlimm aus. -nimmt drei Rosen aus einer Vase raus und legt sie auf die drei Überreste, geht kurz auf die Knie und betet-
Rin: -steht nach einer Minute wieder auf- Irgendwie spüre ich gar nichts für sie... liegt es daran, dass ich nicht weiß, wie sie heißen? Moment mal, warum hingen wir miteinander ab?
Rin: -hinterfragt alles- Ich weiß nur, dass die beiden Mädels meine Freunde waren... mehr nicht. Diese Amnesie fvckt mich ab! -tritt gegen das Krankenbett, was kaputt geht-
Rin: ...ich gehe mich umschauen, vielleicht finde ich ja Hinweise, die auf die Geschehnisse hinweisen. -merkt, dass die Krankenzimmertür abgeschlossen ist, als sie dahin ging- Die Tür ist abgeschlossen.
Rin: -geht ein paar Schritte zurück, nimmt Anlauf und springt gegen die Tür, die dann aufspringt, Rin fällt nach vorne und liegt auf dem Schulflur-
Rin: Uff, das war doch effektiver, als ich dachte.
Scout: -schaut Rin an, geht auf sie zu- Lol, noch eine Überlebende, Tama, ich fand noch eine Überlebende.
Tama: -per Funk- Okay Scout, du weißt, was zu tun ist.
Rin: -schaut Scout an- Hey, was ist passiert? Ich bin verwirrt.
Scout: Dafür müssten wir erstmal einen Raum finden, damit wir ungestört reden können. Komm, nimm meine Hand, Kamerad! ;)
Rin: -mit leichten Zögern nimmt sie die Hand von Scout-
Scout: -zieht Rin hoch und geht mit ihr ins Krankenzimmer zurück, macht die Tür zu- Wir können von Glück reden, dass gerade keiner da war, der uns hätte gefährlich werden können.
Rin: Was meinst du mit "keiner"?
Scout: -sieht die Blutpfützen und die Überreste der zwei Mädels und des Direktors, dann das kaputte Krankenbett- Mann, du bist ja in einem heftigen Raum gewesen.
Rin: Kannst du mich bitte nicht im Dunklen stehen lassen, ich kann sonst nicht schlafen. ._.'
Scout: Sorry meine Süße, ich erkläre dir das, was ich weiß. -setzt sich auf einem Stuhl- Du wirst es mir nicht abkaufen, aber ist mir wayne, da dies die Realität ist. Willst du die gute oder schlechte Nachricht zuerst?
Rin: ...die gute nehme ich zuerst.
Scout: Die Schule befindet sich in einem uneingeschränkten Zeitraum in einem Zustand, die man Pause nennen kann.
Rin: Wurde auch an der Zeit, die Schule nervt.
Scout: Die schlechte Nachricht ist, dass der Grund für diese Zwangspause eine Zombieapokalypse ist.
Rin: ... -schaut Scout mit großen Augen an-
Scout: Ich wusste, dass du mich so angucken würdest. -nimmt ihre Mütze ab- Also nochmal von vorne...
Rin: -Faust auf ihre eigene untere Handfläche schlagen- Das erklärt einiges.
Scout: -schaut Rin überrascht an, setzt die Mütze wieder auf- Du verkraftest das besser, als ich dachte.
Rin: Ich habe keine Ahnung, was passiert ist, vielleicht liegt es daran. Ich bin gerade erst im Krankenbett aufgewacht, da sehe ich diese Überreste schon vor mir. Soso, Zombies... erklärt alles... obwohl, nein. -schaut Scout mit einem ernsten Blick an- Warum haben die Zombies mich nicht angegriffen?
Scout: Vielleicht bist du ungeniesbar?
Rin: Willst du den Schulflur küssen?
Scout: Ich finde es halt lustig. Du bist die erste, die sich darüber aufregt, dass die Zombies dich nicht gebissen haben. -kichert-
Rin: Ich versuche, logisch zu denken.
Scout: Das heißt, du bist auf dem kaputten Bett aufgewacht?
Rin: Nein, das Bett habe ich selber so zugerichtet, weil ich mich darüber aufgeregt habe, dass ich mich an gar nichts erinnere.
Scout: Eine Amnesie?
Rin: ...ich würde sagen, ja.
Scout: Mann, ich habe den Hauptcharakter einer Light-Novel-Reihe getroffen, was für eine Ehre. :D -schlägt sie leicht auf den Rücken-
Rin: Darauf kann ich verzichten.
Scout: Also, keine Erinnerungen... sonst noch irgendwelche abnormale Scheiße?
Rin: Als ich mich gegen die Tür geschmissen habe, um diese aufzukriegen, habe ich keine Schmerzen gespürt.
Scout: Dafür habe ich eine Lösung. -hebt vom Boden Betäubungspillen auf- Interessant, was da rumliegt. Nur warum sollte man dich betäuben? Und die Tür war abgeschlossen, während du geschlafen hast und sie schon zerfleischt waren. Das liest sich wie ein Krimi.
Rin: Ich will wissen, was passiert ist.
Scout: Scout.
Rin: Wer?
Scout: Mein Name ist Scout. -streckt ihre Hand aus- Und ihr Name, Dornröschen?
Rin: -gibt Scout die Hand- Shiraishi Rin.
Scout: Okay Rin.
Rin: -im Gedanken- Die nennt mich eiskalt beim Vornamen.
Scout: So, darf ich dich darum bitten, mich zu begleiten? Ich bin Mitglied einer Widerstandstruppe, die versucht, hier zu überleben.
Rin: In einer Gruppe würde ich eher überleben als alleine, also ja.
Scout: Du bist eiskalt, merkst du das?
Rin: Du bist auch nicht gerade lauwarm.
Scout: Ich merke schon, wir werden Spaß miteinander haben, Rin.
Rin: Das merke ich, Scout.
Scout: Okay, dann gehen wir mal raus. -macht die Tür auf, schaut sich um, holt ein Messer raus-
Rin: -folgt zögernd Scout-
Scout: -bleibt stehen und macht ein pssht-Zeichen-
Rin: -schaut nach links, wo fünf Zombies über die Überreste einer Schülerin herfallen-
Scout: -schleicht nach rechts vorbei-
Rin: -folgt Scout-
[Rin: Diese Ereignisse sind nur die Spitze vom Eisberg, wie ich später erfahren sollte.]

erste Auftritte

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.